Darlings Dream nyhed

Foto: Darling's Dream und Helgstrand reiter Michael Grønne

Bei der Auktion der Westfälischen Hauptkörung in November erwarb Helgstrand Dressage den Reserve-Siegerhengst von Diamond Deluxe/Lissaro, Darling's Dream.

Der Zuschlagspreis betrug 600.000 Euro.

Viele Züchter haben sich wahrscheinlich darüber gewundert, warum der Hengst am Samstag, den 27. Februar 2021 nicht online bei ClipMyHorse an der Hengstschau von Helgstrand Dressage und Deckstation Schockemöhle teilgenommen hat. Der Hintergrund dafür ist bedauerlich, aber wir haben derzeit und um Gerüchte und Mythen zu vermeiden, uns dafür entschieden, die Situation klar bekanntzugeben.

Im Januar dieses Jahres haben wir das obligatorische Doping-Testergebnis für den Hengst aus dem Monat November erhalten.

Es stellte sich heraus, dass der Hengst positiv auf Präparate getestet wurde, die zum Zeitpunkt der Auktion und Körung auf der Dopingliste der FEI standen, und dass der Hengst daher sowohl zum Zeitpunkt der Körung als auch bei der Auktion von verbotenen Substanzen beeinträchtigt war.

Dies ist nicht das erste Mal, dass wir dieses beim Kauf von Auktionspferden erlebt haben.

Daher haben wir den Zuchtverband und die für die Auktion zuständige Abteilungsleiter in Westfalen gebeten, den Auktionskauf aufzuheben, da unsere Entscheidungsgrundlage für den Kauf offensichtlich falsch war.

Der Verband hat dies im eigenen Namen und im Namen des Verkäufers abgelehnt, vom Kauf zurückzutreten, und das positive Körurteil bis auf Weiteres beibehalten.

"Als verantwortungsbewusstes, wertorientiertes Unternehmen, das Pferde auf hohem Niveau züchtet, ausbildet und kauft/verkauft, kann Helgstrand Dressage nicht länger akzeptieren, dass verbotene Substanzen bei der Körung und beim Umsatz auftreten", sagt CEO und Gründer Andreas Helgstrand und fügt hinzu: Der Hengst Darling's Dream hat bei der Körung und der anschließenden Auktion nicht sein wahres Bild gezeigt.

Der Hengst wird daher unseren Züchtern nicht angeboten.

Wir können nicht verstehen, dass der Westfälische Zuchtverband, der auch für die Auktion zuständig war, nicht sofort die Konsequenz zieht und das Pferd zurücknimmt.

Wir werden die Anforderung für die Rückgabe des Pferdes an den Verband und Verkäufer aufrechterhalten, und falls notwendig die rechtlichen Schritte, die bereits eingeleitet sind, fortführen.“


Rheinglanz

Foto: Rheinglanz von Helium/Couracius/Partout. Foto von Pferdefotografie Stefan Lafrentz.

Er wurde gefeiert als eine Verkörperung des Trakehner Veredlers und löste bei der Auktion des Trakehner Hengstmarktes 2020 ein heißes Bieterduell aus. Der dunkelbraune „Rheinglanz“, ein Sohn des jungen Starvererbers Helium, bringt alles mit, was einen modernen Hengst auszeichnet. Bestechende Mechanik in den großzügigen Grundgangarten, federleicht und mit besten Manieren vorgetragen und ein abgesichertes Pedigree mit dem sich züchterisch planvoll arbeiten lässt. Seine Eigentümer, das Konsortium Rheinglanz, freut sich mitzuteilen, dass der auffällige Junghengst in der Decksaison 2021 auf renommierten Deckstationen in Deutschland mit Frischsperma verfügbar sein wird und zudem in berufenen Händen seine Grundausbildung unter dem Sattel erfährt.

Der Sympathieträger von besonderer Qualität wird dank der guten Verbindungen von Udo Wagner zu Andreas Helgstrand über die Deckstation Schockemöhle/Helgstrand in Mühlen und über das traditionsreiche Trakehner Gestüt Hämelschenburg von Beate Langels in Emmerthal verfügbar sein. Andreas Helgstrand äußert sich hoch erfreut über diese Möglichkeit und betont, für wie wichtig er den Trakehner Einfluss in der internationalen Sportpferdezucht hält. Das unvergessene Erfolgspferd des dänischen Championatsreiters bei der Weltmeisterschaft in Aachen 2006, die Schimmelstute Matiné, hatte mit Silvermoon einen Trakehner Vater. Aber auch beispielsweise der vor wenigen Tagen verstorbene Ausnahmehengst Totilas hatte mit Gribaldi nicht nur einen Trakehner Vater, sondern führte zudem auch mütterlicherseits Trakehner Blut.

Gemanagt wird Rheinglanz bei Helgstrand Dressage Germany von Michael Schmidt, der über mehr als drei Jahrzehnte Berufserfahrung in Pferdezucht und -sport verfügt und in der Vergangenheit unter anderem als Gestütsleiter auf dem Peterhof den Siegeszug des Hengstes Sezuan maßgeblich begleitete. Die Ausbildung unter dem Sattel übernimmt Eva Möller, seit einigen Jahren für Helgstrand Dressage tätig und seit Jahrzehnten vielfach siegreich und erfolgsverwöhnt auf Bundeschampionaten wie auch den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde.

Das Konsortium Rheinglanz sowie die Deckstation Schockemöhle/Helgstrand freuen sich, mit dem renommierten Trakehner Gestüt Hämelschenburg unter Leitung von Beate Langels zusätzlich einen erfahrenen wie anerkannten Partner aus den Trakehner Reihen gewonnen zu haben.

Rheinglanz kopffoto web

Foto: Rheinglanz von Helium/Couracius/Partout. Foto von Pferdefotografie Stefan Lafrentz.


Faretti II Foto Ridehesten.com web

Foto: Faretti von Franklin/Don Frederico, Züchter: HH Horses - verkauft an der Nordic International Sales/Equitour um 150.000 euro.


PRESSEMITTEILUNG

Die Veranstaltung einer Online-Auktion ist seit einiger Zeit eine Vision und die aktuelle Situation hat diesen Plan vorangetrieben. Daher sind wir jetzt bereit, die Online-Auktion Helgstrand-Schockemöhle International Online Auction in Zusammenarbeit mit einem der führenden Unternehmen, die Online-Auktionen veranstalten, Horse24.com, zu präsentieren. Horse24 arbeitet schon eng mit einigen der größten deutschen Zuchtverbände zusammen.

- Wir wissen, dass die aktuelle Situation zu einigen Herausforderungen beim Fohlen-Verkauf führt, und aus diesem Grund möchten wir das Angebot an unsere Züchter erweitern. Die Online-Auktion wird nur Fohlen beinhalten, die von Helgstrand- und Schockemöhle-Hengsten abstammen. Wir sind hiermit der Ansicht, dass wir eine einzigartige Auktion schaffen, die den Züchtern einen Vorteil verschafft, sagt Esben Møller und fügt hinzu, dass Fohlen aus der ganzen Welt auf der Auktion repräsentiert sein werden.

Die Hengste von Helgstrand und Schockemöhle gehören zu den leistungsstärksten Blutlinien der Welt, was ihre beeindruckenden Ergebnisse bestätigen. In der Kollektion der Hengste finden wir Weltmeister, HLP-Sieger, Siegerhengste und Meisterschaftsgewinner. Dies zeigt, dass die Hengste über die richtige Qualität verfügen – Qualitäten, die an die Nachkommen weitergeben werden.

- Die heutige Situation ist für uns ungewohnt, und deshalb möchten wir unseren Züchtern bestmöglich helfen. Wir sind sehr abhängig, dass die Züchter weitermachen, weil wir weiterhin eine große Nachfrage nach Qualitätspferden erleben. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, auch Fohlen-Besichtungen in Deutschland und Holland anzubieten. Wir hoffen sehr, dass einige unserer Züchter ein Interesse daran haben, das fantastische Publikum von Horse24.com anzusprechen, fügt Andreas Helgstrand hinzu und sagt, dass er große Erwartungen an die Online-Auktionen hat.

Die Helgstrand-Schockemöhle International Online Auction richtet sich an Züchter mit Fohlen, die von Helgstrand- und und Schockemöhle-Hengste abstammen. Das Auktionskomitee selektiert 25 Fohlen.


Die Besichtigungen für die erste Online-Auktion findet wie folgt statt:

Vodskov/DK - Montag 18.5

Vallensbæk/DK - Dienstag 19.5

Middelfart/DK - Dienstag 19.5

Mühlen - Samstag 23.5

Mühlen - Sonntag 24.5


Wir arbeiten auch darauf eine Besichtigung in Weert/Holland am 20. Mai durchzuführen. Weitere Informationen kommen bald.

Die erste Online-Auktion findet im Zeitraum vom 5. Juni bis zum 14. Juni um 19.30 auf helgstrand.horse24.com statt.

Die Registrierung für die Besichtigungen geschieht an Frau Lene Birkemose auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +45 22 57 44 11 or online auf helgstrand.horse24.com spätestens am 16. Mai.

Züchter mit Fohlen, die später als 16. April geboren sind, werden auch durch mehrere Besichtigungen und Auktionen berüchsichtigt – weitere Informationen kommen bald.

Bei Fragen steht Ihnen Esben Møller zur Verfügung, über E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch auf +45 52 24 85 15.


Fynch Hatton WEB kopi

Fynch Hatton von Formel Eins/Sir Donnerhall I

Auf Grund der starken Frequentierung der 3 Hengste haben die Deckstationen Helgstrand & Schockemöhle entschieden, dass absofort von diesen 3 Hengsten - pro Rosse nur eine Portion von Mühlen aus verschickt wird.

Desweiteren wird den Züchtern empfohlen die Stuten in Mühlen auf Station zu stellen um sie besamen zu lassen. Sollte es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein bietet die Deckstation Schockemöhle durch ihre Stationstierärzte einen Hausbesuch im Umkreis von Mühlen an (ein Untersuchungsstand muss vorhanden sein!).

Mehr Infos und Terminabsprachen bitte mit der Deckstation Schockemöhle. Wir betonen nochmal das dieser Schritt der enormen Nachfrage geschuldet ist und wir damit versuchen wollen soviele Züchter wie nur Möglich zufrieden zu stellen.


nyhedsbrev top

Liebe Züchterinnen und Züchter.

Die Decksaison 2020 steht vor den Startlöchern, Prospekte sind in den nächsten Tagen in ihrem Briefkasten!

In den nächsten 2. Wochen stehen folgende Hengstschauen an:

- am Freitag, den 31. Januar 2020 in `s- Hertogenbosch anlässlich der KWPN-Körung/-Hengstschau werden wir Jovian, Franklin und Kardieno zeigen.
- am Sonntag, den 2. Februar 2020 in Vechta mit der Deckstation Paul Schockemöhle zusammen
- am Donnerstag, den 6. Februar 2020 in Verden mit der Deckstation Paul Schockemöhle zusammen (diese Hengstschau wird live über „clip my horse“ im Internet übertragen)
- am Samstag, den 8. Februar 2020 werden Vivino, Vendóme und Danciero bei der Hannoveraner Privathengstschau in Verden gezeigt.

Die Zusammenarbeit mit Deckstation Paul Schockemöhle
Auch in diesem Jahr wollen wir die Kooperation mit der Deckstation Paul Schockemöhle weiterhin fortführen. Wie im letzten Jahr läuft die komplette Samenbestellung über das Büro in Mühlen. Auch das komplette Rechnungswesen läuft ab diesem Jahr zentral über die Deckstation Paul Schockemöhle.

Überblick der stationierten Hengste in Hagen
In Hagen bei Helgstrand Germany werden folgenden ab dem 6. April 2020 Hengste stationiert:

- Vivino
- Danciero
- Fynch Hatton
- Global Player
- Lord Europe
- So Perfect
- Rockabye
- Dynamic Dream

Valverde und So Unique stehen schon in Hagen.

Der Samen der Hengste wird dort abgenommen und anschließend dann zur Deckstation Mühlen transportiert. Von dort aus wird er dann versendet.

Samentransport aus Dänemark
Neu in diesem Jahr ist der Samentransport aus Dänemark. Wir schicken ab dem 9. März 2020 täglich einen Fahrer aus Dänemark los mit Samen von den dort stationierten Hengsten nach Mühlen. Von dort aus geht der Samen dann in den Nachtversand und ist dann morgens bei Ihnen. Natürlich können Sie vor ab auch schon von allen Helgstrand-Hengsten Samen bestellen, der Samen wird Ihnen dann direkt aus Dänemark zugesendet.

Dänische Körung - keine Samenbestellung möglich
Ab den 3. März 2020 bis zum 7. März 2020 präsentieren wir fast alle Hengste bei der dänischen Körung in Herning und im Anschluss werden die 3-jährigen Hengste ihre 14-tägige Hengstleistungsprüfung in Herning absolvieren. In dieser Zeit ist keine Samenbestellung möglich.

Tag der offenen Tür in Dänemark
Gerne möchten wir Sie auch zu unserem Tag der offenen Tür mit Hengstschau Helgstrand Dressage in Dänemark einladen. Am 4. April 2020 findet die Veranstaltung statt.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. 

Ihr Team Helgstrand Germany.


Nicht weniger als sieben Pferde machten sich letztes Wochenende mit Reiter und Pfleger auf den Weg zum Blue Horse Dressur Festival. Das Turnier begann am frühen Donnerstag Morgen und endete am Sonntag Nachmittag. Während dieser vier Turniertage erzielten die Reiter von Helgstrand Dressage einige unglaubliche Ergebnisse. Am Donnerstag, in der MA1, war es der 9-jährige Deckhengst Franklin, der sich mit seiner Reiterin Betina Jäger hervortun konnte und die Prüfung mit einem tollen Ergebnis von 72,639% gewann. Am gleichen Tag, wurden Marianne Helgsrtand und ihr Pferd Super Mario in der Intermediare II, mit einem Ergebnis von 70,263%, an fünfter Stelle platziert.

Am Freitag wurden alle sieben Pferde von Helgstrand Dressage in ihren jeweiligen Klassen vorgestellt. Im nationalen Grand Prix wurden die Stute Quibelle und Severo Lopez mit 70,200% an dritter Stelle platziert. Betina Jäger konnte mit Belstaff auch diese Prüfung mit 72,567% für sich entscheiden.

Im Prix St. George waren fast ausschliesslich Helgstrand Reiter vertreten. Betina und Franklin lagen in Führung, bis Alexander Yde Helgstrand mit Grevens Sa`Va ins Viereck tanzte. Obwohl es Alexanders Debut in einem Prix St. George war, legte er eine beeindruckende und erstaunlich abgeklärte Runde hin. Diese wurde mit 73,903% und dem ersten Platz belohnt. Dicht gefolgt von Betina an zweiter Stelle mit 73,202%. Ausserdem konnte sich Betina auch noch den vierten Platz, mit ihrem Berittpferd Nørregaards Denzel (72,544%), sichern. Denzels Besitzerin ist Tina Kristensen, die regelmaessig von Betina trainiert wird. An fünfter Steller platzierte sich Carina Nevermann mit Soda Pop, die ein Gesamtergebnis von 71,319% erreichen konnten. Carina ist ausserdem die vorherige Besitzerin und Reiterin von Grevens Sa'´Va'.

Im CDI*** Grand Prix gingen Marianne Helgstrand und Lollipop an den Start. Dieses Paar ist auf dem besten Weg in der höchsten Liga Fuss zu fassen und erreichte mit 71,044% einen tollen sechsten Platz.

Der Samstag begann mit der ersten Wertungsprüfung für den Bundgaard Byg Cup. Sowohl Carina, als auch Betina nahmen teil. Betina gewann die Prüfung mit Nørregaards Denzel mit 74,211%. Carina wurde mit Soda Pop zweite mit 72,325%. Am Sonntag wurden Marianne und Lollipop im CDI*** Grand Prix Spezial mit einer spektakulären Runde fünfte mit 72,064%.

Im Finale des Bundgaard Byg Cup, das aus einer Intermediare I Kür besteht, war Betina mit Nørregaards Denzel einmal mehr unschlagbar. Sie gewannen mit unglaublichen 75,083%. Carina und Soda Pop erreichten den dritten Rang mit 72,917%.

Alles in allem, war es ein sehr imponierendes und erfolgreiches Wochenende, mit grossartigen Ergebnissen der Helgstrand-Reiter.

Franklin und Betina Jæger 

 

Grevens Sa' Va' und Alexander Yde Helgstrand 


12 Hengste von Helgstrand Dressage auf ihrem Weg zum 35-Tage-Test des dänischen Warmblutverbandes.

Am Montag dem 21.10.2019 begann der Test mit der tierärztlichen Untersuchung, die direkt nach der Ankunft in Tørring stattfand. Bei dieser waren nicht nur die verantwortlichen Tierärzte, sondern auch Trainingsleiter Torben Frandsen dabei. Anschliessend wurden die Hengste von ihren eigenen Reitern unter dem Sattel präsentiert. Der 35-Tage-Test endet am Samstag den 24.11.2019. Folgende Hengste wurden von uns für den Test angemeldet:

  • Atterupgaards Barcelo von Bon Coeur/ Caprimond
  • Don Amore von Don Romanov/ San Amour
  • Tophøjs Falchetto von Floriscount/ Solos Landtinus
  • Fürst Highlight von Fürstenball/ His Highness
  • Giovanni Bell von Grand Galaxy Win/ Don Romantic
  • Global Player von Grand Galaxy Win/ Don Schufro
  • Lord Europe von Lord Leatherdale/ Boston
  • Vendéme von Veneno/ Fidertanz
  • Vivino von Vivaldi/ Dancier
  • Knock-Out von Expression/ Ferro
  • Fynch Hatton von Formel Eins/ Sir Donnerhall I

 

Fürst Highlight und Christian Springborg

Fürst Highlight


Schon bei den Qualifikationen dominierten Reiter und Pferde von Helgstrand Dressage. Und auch beim Championat bei Blue Hors waren es Helgstrand-Pferde oder Nachkommen unserer Hengste, die an der Spitze liefen. In den ersten Runden am Freitag und Samstag konnten sich fast alle unsere Pferde fürr das Finale qualifizieren. Das Finale fand dann am Sonntag statt und vor allem in den Prüfungen für vier-und fünfjährige Pferde hatten wir viele Pferde am Start.

Andreas' Ziel fürr sein Unternehmen war es die besten Pferde sowohl in Dänemark, als auch auf der ganzen Welt zu haben. Nach diesem Wochenende können wir behaupten, dieses Ziel erreicht zu haben. Im Finale der vierjährigen zeigten Thomas Sigtenbjerggaard und unser Deckhengst Kardieno grosse Perspektive und gewannen mit einer Traumnote von 9,22.

Aber Thomas war nicht der einzige erfolgreiche Teilnehmer in dieser Klasse. Desweiteren platzierten sich Rikke Dupont mit Nova, Mette Sejbjerg Jensen mit Kremlin MD, Nobelle und Suarez. Helgstrand Dressage lieferte fünf der elf platzierten Pferde im Finale der vierjährigen. Ausserdem waren drei der anderen platzierten Nachkommen unseres geliebten Vererbers Grand Galaxy Win. Und auch wenn wir schon die Klasse der vierjährigen beherrschten, so war dies doch nichts im Vergleich zu unseren Resultaten in der Klasse der fünfjährigen Pferde. Wir konnten alle Platzierungen von erster bis siebter Stelle für uns beanspruchen und auch noch den elften Rang einnehmen. In diesem Finale siegte Andreas Helgstrand mit seiner DWB Goldmedaillen Stute Queenparks Wendy und einem Ergebnis von 9,60. Andreas konnte auch den zweiten Platz für sich beanspruchen und zwar mit dem Deckhengst Jovian und einer Gesamtnote von 9,48. Nachfolgen konnten dann Severo Jurado Lopez und Springbank II, Cathrine Dufour mit Straight Horse Don Zuan, Meike Lang mit Elverhøjs Raccolto, Cathrine Dufour und Eternity 75 und Søren Wind mit Joshua.

Helgstrand Dressage ist dafür bekannt einer der führenden Trainingsställe im Junpferdebereich zu sein. Häufig werden die Pferde bei uns schon früh sehr weit gefördert, um dann fertig für grössere Aufgaben verkauft zu werden, bevor sie ein Alter von sechs Jahren erreicht haben. Damit ist auch zu erklären, warum unser Sarterfeld in den Klassen der sechs-und siebenjährigen Pferde nicht so ausgeprägt war, wie in der Klasse der vier-und fünfjährigen.

Bei den Sechjährigen hatten wir lediglich zwei Pferde am Start. Revolution vorgestellt von Andreas Helgstrand und Mette Sejbjerg Jensen mit Mio. Beide Pferde waren im Finale platziert. Revolution und Andreas liessen absolut keine Gnade walten und setzten ihre Erfolgsserie der letzten Jahre fort. Sie erzielten in den Einzelnoten dreimal die 10 und erhielten ein Gesamtergebnis von 9,6. Es war ein Gänsehautritt der Beiden, als sie mit standing Ovations auf der letzten Mittellinie begleitet wurden. 

Thomas Sigtenbjerggaard und Kardieno

Kardieno vinder

Mette Sejbjerg Jensen und Kremlin MD

Kremlin

Andreas Helgstrand und Queenparks Wendy

Wendy

Andreas Helgstrand und Revolution

Revolution

Severo Jurado Lopez und D'avie

Davie


Mit 3 eindrucksvollen Ritten gewann der junge Alexander Helgstrand und sein Pony Adriano B 3 Goldmedaillen bei den diesjährigen Pony Europameisterschaften in Polen. Das Paar erreichte einen Hattrick als krönenden Abschluss von Alexanders Pony – Karriere.

Letzten Mittwoch startete die Mannschaftswertung sehr früh, Dänemark belegte nach den ersten beiden Ritten den Zweiten Platz. Die Spannung war deshalb kaum zu übertreffen als die Beiden abschliessenden Reiter am Donnerstag die Arena betraten. Nach dem Dritten Ritt der Dänen war klar, dass Alexander mit einer guten Vorstellung das Dänische Team zu Gold führen konnte. Nach einer aussergewöhnlichen Vorstellung mit 77,543 % gewann Dänemark nach 33 Jahren das erste mal die Pony Europameisterschaft in der Mannschaft .

Letzten Freitag startete dan die Einzelwertung mit den besten 18 Paaren aus der Vorrunde. Alexander und Adriano tanzten sich durch die Aufgabe und wurden mit einer magischen 82,140 % Note belohnt. Das Paar schrieb damit Geschichte im Dänischen Pony Dressursport, Einzel-, Mannschafts – und Kür Europameister für Alexander Helgstrand und Adriano .

Ebenso war dies der Letzte Grosse Auftritt des erfolgreichen Paares bevor Alexander nun in den Juniorenbereich wechselt, wo er ja bereits schon mit Grevens Sa Va die Goldmedaille bei den Nordic Championships gewinnen konnte.

Andreas, Marianne, Alexander, William und Lene


Dieses Wochenende im Niederländischen Ermelo war unglaublich erfolgreich für Helgstrand Dressage mit 2 Goldmedaillen sowie 2 Silber und einmal Bronze.

Helgstrand Dressage dominiert die Top 5 im Finale der Fünfjährigen Dressurpferde

Nicht weniger als 8 Teilnehmer aus dem Hause Helgstrand qualifizierten sich für die Klasse der Fünfjährigen Dressurpferde, 4 erreichten das Finale. Die Teilnehmer waren Eva Möller und Valverde, Andreas Helgstrand und Jovian, Andreas Helgstrand und Queenparks Wendy, Severo Jurado Lopez und Springbank II VH sowie Eva Möller und Espe, de sich über den Gewinn des Kleinen Finales qualifizieren konnten..

Am Finaltag am Samstag spielten Andreas Helgstrand und Jovian Ihre ganze Klasse aus. Der bewegungsstarke Hengst tanzte sich förmlich in die Herzen der Richter und Zuschauer. Zweimal mit der Traumnote 10.0 bewertet gewinnt das Paar hochverdient mit 9.66 und wird Weltmeister 2019. Andreas sichert sich zudem noch die Bronzemedaille mit der dänischen Stute Queenparks Wendy mit einer Gesamtnote von 9.42. Den Vierten Platz belegte Eva Möller mit dem Westf. Siegerhengst Valverde mit einer Gesamtnote von9.22. An Fünfter Stelle landete mit insgesamt 9.18 Springbank mit Severo Jurado Lopez vor Eva Möller mit Espe und einer Gesamtnote von 8.68.


Andreas Helgstrand und Jovian

DSC 0061 2


Andreas Helgstrand und Queenparks Wendy

DSC 0764

Silber und Bronze in der Klasse der Sechsjährigen Dressurpferde

In der Klasse der 6-jährigen trat Andreas Helgstrand mit dem Letztjährigen Weltmeister Revolution sowie Zhaplin Langholt an. Nach einer sehr guten Finalrunde erreichte das Paar die Silbermedaille mit einer Gesamtnote von 9.44. 9.0 für den Schritt, 10.0 für Trab, 9.6 für Galopp. Lediglich Fehler in der Wechseltour kosteten die Goldmedaille. Die Bronzemedaille ging nach einer herausragenden Finalrunde an Zhaplin Langholt der mit Andreas eine 9.34 erhielt.

Weltmeistertitel in der Klasse der Siebenjährigen Dressurpferde

In der Klasse der Siebenjährigen Qualifizierten sich Severo Jurado Lopez souverän den Weltmeistertitel und dürfen sich nun Doppelweltmeister nennen. Mit einem Ergebnis über 85% deklassierte das Paar die nachfolgenden Teilnehmer. Betina Jaeger belegte mit Bonderman einen hervorragenden 7.Platz mit insgesamt 80.843%. Auf Rang 15 beendete Meike Lang und Icing for U das Finale mit einer Gesamtnote von 72.414%.


Severo Jurado Lopéz und D'avie

Davie-severo

So Unique gewinnt die Klasse der 4-Jährigen

Der Bundeschampion und Hengstleistungssieger 2018 So Unique dominierte souverän die Klasse der 4-Jahrigen. Nachdem er bereits am Donnerstag überlegen die Qualifikation mit 9.14 gewinnen konnte steigerte sich das Paar am Finalsamstag zu einer überragenden Vorstellung, die am Ende mit Einer 9.64 bewertet wurde.


Kontaktieren Sie uns

Wir würden uns sehr darüber freuen, Ihnen bei der Auswahl ihres Traumpferdes helfen zu dürfen, je nach Ausbildungsstand und Preisklasse.

Andreas Helgstrand
andreas@helgstranddressage.dk

Thomas Sigtenbjerggaard
thomas@helgstranddressage.dk

Uggerhalnevej 80, 9310 Vodskov