+45 21 41 61 06

 13.00 - 16.00

Andreas

Meine Karriere beginnt bei meiner Familie in Amager. Meine Familie besteht aus meinen Eltern, meinen Brüdern Frederik, Thomas und mir. Mein Interesse an Pferden wurde von meinem Vater entfacht, einem passionierten Reiter und Pferdemann. Wir nahmen zusammen Unterricht in Dragør- St. Magleby Riding Club.

1983 zogen wir nach Majgården um, und in der Nähe lag der Kastrup Tårnby Riding Club, in dem ich mir ein weisses Connemarapony namens Ringo auslieh. Mit diesem Pony machte ich die ersten Turniere im Springen auf dem Niveau LB und LA, zuerst nur im Club, danach auch Regional. In dieser neuen Umgebung konnten wir unseren Traum mit Pferden verwirklichen und wir wurden mit dem Kauf der Stute Fresia sogar zu Züchtern. Zur gleichen Zeit bekam ich mein nächstes Turnierpferd, den Springer Brith, mit dem ich 1991 mein Internationales Debut in Brøndbyhallen feierte.

1992 kauften wir den ehemaligen Dragør- St. Magleby Riding Club, Maglebyhallen, wo meine Familie aktuell lebt und ihre Pferde hält.

1994 begann ich meine Ausbildung zum Pferdewirtschaftsmeister Berich Reiten in Søren Vallentin, dem Sport Riding Club Aalborg. Während der Ausbildung ritt ich Grand Prix in Dressur und auch Springen mit Pferden, die ich selber ausgebildet hatte. Im Springen ritt ich den Lagano Sohn, Lazio, bei den Dänischen Meisterschaften, den Nordischen Meisterschaften und den Europäischen Meisterschaften der Jungen Reiter. Gleichzeitig trainierte ich den Zuchthengst, Vemmetofte Rainman, für Grand Prix und platzierte mich in der dänischen Meisterschaft. Zusätzlich ritt ich regionale Turniere mit vielen Siegen und Platzierungen auf verschiedenen Pferden. Dann auch National- und Eliteturniere, sowohl Springen als auch Dressur und nahm erfolgreich an mehreren Meisterschaften teil.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossen Ausbildung (2000) wurde ich auf dem Gestüt "Van Olst Stables" angestellt, wo ich junge Pferde einritt und trainierte.

Im Herbst 2000 ging ich zum Stall-K in Kongsberg in Norwegen, von wo ich mein eigenes Geschäft aufbaute, was aus Reitunterricht, Pferdetraining und Pferdeverkauf bestand. Zeitgleich trainierte ich auch den Hengst Zalmiak Firfod, auf Grand Prix Niveau. In der Zeit, die ich in Norwegen verbrachte, trainierte ich ausserdem das Nationalteam der Junioren und Jungen Dressurreiter Norwegens.

Im April 2002 wurde ich Chefbereiter des Gestütes Blue Hors, wo ich junge Pferde für die Meisterschaften trainierte und ältere Pferde auf internationalem Grand Prix Niveau vorstellte. In dieser Zeit ritt ich Blue Hors Cavan bei der Olympiade in Athen in 2004 und Blue Hors Don Schufro in 2008 in Hongkong, wo ich die Bronzemedaille für das Team zusammen mit Anne Van Olst und Natalie zu Sayn-Wittgenstein gewann. Ein anderer Höhepunkt dieser Zeit war die Weltmeisterschaft 2006 in Verden mit Blue Hors Matiné, wo ich die Silbermedaille gewann. Obwohl meine Arbeit eigentlich aus dem Reiten und Trainieren der Pferde bestand, durfte ich an der Zuchtarbeit des Gestütes mitarbeiten, in dem ich die Hengste auf Turnieren vorstellte.

Nach fast 7 Jahren Anstellung machte ich im Herbst 2008 meinen eigenen Stall auf, das Helgstrand Dressage, ein Zentrum des Pferdetrainings und Verkaufs.

andreasogulf

Andreas und Ulf Helgstrand

spring